Qualitätshandbuch

Dokumentation und Darstellung von Verhaltens- und Maßnahmenrichtlinien, Standardisierung von Vorgängen im direkten Umgang mit zu pflegenden Personen

Im Umgang mit dem Heimbewohner existieren viele standardisierte Vorgänge, die in ihrem Umfang und in ihrer Durchführung einem bestimmten Qualitätsanspruch entsprechen müssen. Die Definition dieser Standards ist im Qualitätshandbuch verankert. Um den Mitarbeitern bei ihrer täglichen Arbeit eine einfache Hilfestellung zu bieten, die grundsätzliche Fragen in bestimmten Situationen einfach nachschlagbar machen, wurde das Qualitätshandbuch in das Pflegeprogramm integriert. Das Qualitätshandbuch wird in Form eines hierarchischen Verzeichnisbaums dargestellt, es enthält Kapitel und Dokumente. Die Kapitel stellen dabei die Oberbegriffe für Erklärungen oder Materialen dar, die Dokumente enthalten die Umschreibungen der Tätigkeiten und Hinweise, sowie ausdruckbare Formulare für die Durchführung. Das Qualitätshandbuch wird über die Funktion “Dateneingabe” erreicht. Es sieht nach Aufruf etwa folgendermaßen aus:

Bild

Abb. Qualitätshandbuch

Das angezeigte Programm-Formular erstreckt sich über den gesamten Bildschirm, sodaß bei komplexen Inhalten möglichst viel Information pro Zeiteinheit zu sehen ist. Auf der linken Seite befindet sich der Informationsbaum mit Kapiteln und Dokumenten, auf der rechten Seite wird der Inhalt der Dokumente angezeigt. Die Anzeige der Dokumente erfolgt mittels PDF-Viewer, die Funktion und der Funktionsumfang hängen von der installierten PDF-Viewer-Version ab. Das Formular besitzt zwei Betriebsmodi, den Betrachtungs- und den Administrationsmodus. Der Administrationsmodus dient dem Hinzufügen, Ändern oder Löschen von Einträgen. Nur mit diesem Modus ist es möglich, den Inhalt zu bearbeiten. Der Normalmodus erlaubt die nur-lesende Benutzung der Daten. Im Administrator-Modus kann, nachdem im Verzeichnisbaum der Pfad ausgewählt wurde, unter dem die neue Information angelegt werden soll, mit Hilfe des Buttons “Neu” ein Kapitel erstellt oder eine bestehende Datei neu hinzugefügt werden. Kapitel und Dokumente lassen sich nur unterhalb von Kapiteln definieren, Dokumente können keine Unterdokumente besitzen.

Bild

Abb. Auswahl neues Kapitel/neues Dokument

Wird ein neues Kapitel ausgewählt, so muß dieses bezeichnet werden, zu übersichtszwecken kann das Kapitel entweder ein blaues oder ein gelbes Symbol erhalten. Sinn der unterschiedlichen Symbole war die Kennzeichnung von Arbeitsmaterialien. Das Kapitel besitzt zusätzlich die Information “ausgeklappt”, hiermit kann der Zustand des Kapitels (eingeklappt/ausgeklappt) bei Öffnung des Qualitätshandbuches vorbestimmt werden, sodaß zum Beispiel nur die Arbeitsmaterialien oder wirklich essentielle Dinge ihre volle Information bei Formularöffnung anzeigen.

Bild

Abb. Neuanlage Kapitel

Wird die Neuanlage eines Dokumentes ausgewählt, so erscheint folgendes Formular:

Bild

Abb. Neuanlage Dokument

Jedes Dokument muß eine Bezeichnung besitzen, mit Hilfe des Rechts-Pfeils erfolgt die Auswahl des Quelldokumentes. Die Neuanlage eines Dokumentes wird mit der Kopie des Quelldokumentes abgeschlossen. Dieses wird in den dafür vorgesehenen Dateibereich des Pflegeprogramms kopiert, das Originaldokument bleibt unberührt. Die zweite Möglichkeit zur Zuordnung von Dokumenten zum Verzeichnisbaum ist die Auswahl eines Kapitels. Nur im Administratormodus des Formulars erscheint auf der rechten Seite die Dateiauswahl und Vorschau:

Bild

Abb. Dateiliste und Vorschau für dir Dokumentenzuordnung im Admin-Modus

Mit Hilfe des Buttons “Ordner öffnen” kann zum Beispiel das Scan-Verzeichnis des Kopierers oder eine lokale Dateiablage geöffnet werden, in der sich zuzuordnende Dateien befinden, nach Auswahl der Datei im oberen Bereich erscheint im unteren Fenster eine Vorschau, die die korrekte Dateiauswahl bestätigen hilft. Ist die korrekte Datei ausgewählt, kann diese mit Hilfe des Buttons “Zuordnen” zum anfangs gewählten Kapitel zugeordnet werden. Hierzu ist noch die Angabe der Dokumentbezeichnung notwendig, diese wird mit Hilfe des (vorbesetzten) Dokumentenformulars (siehe oben) vorgenommen.